· 

Die Invasion der Schmetterlinge Juni 2019

....und wieder eine Invasion, die  aus spiritueller Sicht erneut eine Botschaft für uns bereit hält.

Während es sich bei der ersten Invasion um das Setzen von Grenzen, sowohl im persönlichen Bereich, dem Mikrokosmos, als auch dem Bereich von äußeren Grenzen im Makrokosmos handelte,  werden wir augenblicklich mit einer Invasion der Schmetterlinge konfrontiert.

 

Wofür steht der Schmetterling, welche Bedeutung hat der Schmetterling für uns?

Der Schmetterling steht für die äußere, die sichtbare Verwandlung.Er steht für die Transformation von der dicken, kriechenden, schwerfälligen Raupe, die alles in sich hineinfrisst, was sie bekommen kann, bis sie sich - genug genährt - aus ihrem meist dunklen Käfigpanzer befreit, um sich in einen wunderschönen, zarten, bunten, schwebenden, filigranen Schmetterling zu verwandeln, der seine Nahrung in Form des Blütennektars zu sich nimmt.Was für ein kraftvoller Prozess der Verwandlung: Von der Raupe zum Schmetterling.

Was hat das mit uns zu tun? Wie ist die Bedeutung dieses Schmetterlingsereignisses zu verstehen, das so viele Menschen als etwas sehr Besonderes wahrgenommen haben? Welches ist die Kernbotschaft? 

 

Die äußere Welt als Spiegel der Innenwelt

Es ist an der Zeit, den starren Käfig der sich immer wiederholenden Glaubens -, und Verhaltensmuster, die nicht mehr glücklich machen,  zu verlassen, aufzubrechen, und sich ganz bewusst für den Wandel, die ganz eigene Verwandlung mit neuen Chancen zu entscheiden.

Aus Mitleid oder Gewohnheit einer Sache oder einem Menschen treu zu bleiben, ist nicht wahrhaftig, niemandem mehr dienlich, und wird auch energetisch nicht mehr unterstützt. Es behindert das Wachstum jedes Einzelnen, und somit auch das Wachstum des gesamten menschlichen Kollektivs,  und damit dient es der Unreife, es hält uns unreif und damit klein....Es behindert unseren Wachstumsprozeß.

Die bewusst getroffene Entscheidung zur Verwandlung, ist ein "Ja" zum eigenen Leben, mit seinen ganz individuellen Möglichkeiten.

Aber vorher muß der alte Panzer gesprengt werden, und das geschieht auch, denn er ist zu klein geworden.Die Enge ist unerträglich, und bietet keinerlei Raum für Wachstum mehr. Im starren Panzer ist Wachstum nicht mehr möglich.  Das Leben will in seiner Weite erfahren werden, sich ausdehnen. Leben bedeutet  Wachstum in alle Richtungen, und irgendwann kracht es an allen Ecken und Kanten des zu klein gewordenen Panzers, und es kommt, gewollt oder ungewollt, zur Sprengung dessen, und damit zur Trennung, zur Auf - lösung verkrusteter Strukturen.

Das ist die Botschaft der Schmetterlinge.

 

Die Schmetterlinge machen uns aufmerksam auf unsere eigene Verwandlung, die wir im Sinne des Bewusstseinswandels zur Zeit durchlaufen, manchmal bewusst oder auch unbewusst, es geschieht, und es zeigt sich in allen Bereichen unseres Lebens: Der Job, der nicht mehr zu uns passt, die Ehe, die nicht mehr vollzogen wird, Freundschaften, die sich nach Jahren oder sogar Jahrzehnten auflösen, weil man sich nichts mehr zu sagen hat, die Interessen vollkommen anders  gelagert sind, man nicht mehr auf einer Wellenlänge ist.

Du kannst dich freiwillig für deine Verwandlung entscheiden, für dein Wachstum, das du dir erarbeiten darfst, denn niemand anderer kann es dir überstülpen.

Jedes Individuum ist auf einer anderen Ebene, einer anderen Fährte des Bewusstseins, das seinem ganz individuellen Entwicklungsweg entspricht. Genauso, wie du niemals der Raupe oder dem Schmetterling dienlich sein wirst, wenn du versuchst, sie/ ihn mit Gewalt aus ihrem/seinem zu eng gewordenen Korsett zu befreien, weil sie es nicht überleben würden, wirst du niemals einem anderen Menschen dein Wachstum aufdrängen können, es würde ihm nicht passen, .....es wird ihn nicht kleiden, weil er nichts damit anfangen kann, mit deinem Wachstum. Er darf in seinem Tempo, und wenn er sich dafür entscheidet, durch eigens erfahrene Erkenntnisprozesse in höhere Bewusstseinsstufen hineinwachsen.

 

Von der Raupe zum Schmetterling  - ein Fingerzeig

Von einem Extrem zum nächsten. Aus der Dunkelheit ins Licht. Aus dem Käfig heraus in die Freiheit.Von der Erde hinauf in die Weiten des Himmels.

Vom Kriechen hin zum Fliegen, von unten nach oben. Das sind die Metaphern, die der Schmetterling mit seiner orchestrierten Invasion für uns bereit hält.

Auf uns Menschen bezogen bedeutet das, vom Mitläufer einer gleichgeformten Masse zum individuellen Schöpfer zu generieren.

Immer dem Wohle aller dienlich.

Das ist die Botschaft für die neue Zeit, für uns Menschen, die wir gerade die außergewöhnliche Erfahrung einer  Transformation - mit allen Möglichkeiten, ein Leben hin zu mehr Freude zu führen -  machen dürfen. 

Der Schmetterling ist viel beweglicher als die Raupe, leichtfüßiger, er verlässt die Erde, weil er fliegen kann, in ungeahnte Höhen, und so ist die Botschaft der Invasion der Schmetterlinge eine Aufforderung, ein Angebot, ein Hinweis, die Möglichkeiten der Verwandlung, die uns allen in einem nie da gewesenen Maße durch hohe, kosmische Einströmungen sehr besonderer Energien  zur Verfügung stehen, anzunehmen, um zu wachsen, und sich ein ganz neues Terrain zu erobern, mit außerordentlich neuen Möglichkeiten, die uns staunen lassen.....

 

Wer bist du?

 

Raupe oder Schmetterling?

 

Weder noch.

 

Ich befinde mich geradewegs mitten in meinem Entwicklungsstadium.

 

Ich bin.

 

 

 

Nutze die Zeichen der Verwandlung, und werde auch du zu deinem eigenen, ganz bunten, individuellen Schmetterling

 

 

 

 

 

©2019 Text und Foto by Sonja Margareta Myriel Kasper