· 

Haltet den Eierdieb - oder: Spieglein, Spieglein um mich rum....

©www.lichtwesenfotografie.com   "Sonnenrad trifft Straßenlaterne"  oder "Natürlich vs. künstlich"
©www.lichtwesenfotografie.com "Sonnenrad trifft Straßenlaterne" oder "Natürlich vs. künstlich"

"Haltet den Eierdieb" - rief der Eierdieb.

 

Das ist ein genialer und super einfacher Trick, auch Schachzug genannt, und in der Konsequenz von jedem leicht anwendbar, was uns der "Eierdieb" hier verraten hat.

Im Grunde genommen kennen wir dieses Muster jedoch alle, und wenden es immer gerne,  immer wieder und auch täglich an. Unbewusst.

Was der "Eierdiebtrick" bedeutet, wollen wir hier ein wenig näher beleuchten, mit dem natürlichen Licht unseres Geistes....

Auch hier haben wir erneut die Bestätigung dafür, das alles Einfache genial ist, bzw. alles Geniale  einfach....

Also los, an's Eingemachte...

 

"Du Lügner" - rief der Lügner.

"Du bist ja total angespannt" - rief der, der total angespannt war.

"Nimm nicht alles so persönlich" - sagte der, der alles so persönlich nahm.

"Bei dir ist ja endlich der Druck raus" - sagte derjenige, bei dem der Druck endlich raus war.

"Zieh dir mal 'ne Jacke an, du frierst"  - sagte der, der fror, zu dem, der schwitzte.

"Du bist ja total aufgeregt" - sagte der Aufgeregte zu dem Gelassenen.

Und nun ein kleines Rätsel:

"Du bist ja ein Verschwörungstheoretiker" - sagte .......?

Diese Liste ließe sich unendlich fortführen. Doch was geschieht hier eigentlich, ganz unmerklich?

 

Das, was du im Außen wahrnimmst, ist das,  was du selbst im Innen bist.

Wie innen - so außen.

Das Außen ist stets dein Spiegel. Jeder Mensch, jede Situation in deinem Leben ist dein Spiegel. Das Auto das du fährst, ist dein Spiegel.

Der Job den du machst, ist dein Spiegel...dein Haustier ist dein Spiegel...auch diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Deine ganzen Spiegel stehen dir also rund um die Uhr in deiner gesamten (Um) Welt zur Verfügung, damit du dich darin erkennen kannst.

Also, Geschenke des Wachstums, so weit das Auge reicht.

 

Die Psychologie   nennt es  "Projektion", du projizierst deine Gefühle und Gedanken auf dein Gegenüber, das in dir eben genau das anstößt, was in dir latent vorhanden ( positiv und negativ) auf seine Befreiung wartet, heißt: Gesehen werden will, um dann entlassen zu werden...aber dafür müssen wir einmal hinschauen...Entlasse  - wenn du magst - nur die Schattenanteile, das Dunkle.

Behalte natürlich dein sonniges Gemüt.

 

Kennst du auch die gutgemeinten Ratschläge von Freunden, die dir ungefragt sagen, wie du ihrer Meinung nach etwas Bestimmtes tun solltest, weil andernfalls "die Leute" dieses und jenes von dir denken könnten?

1. Wer ist "die Leute"?

2. Woher willst du wissen, was jeder einzelne von die "Leute" denkt?

3. Kennst du jeden einzelnen von "die Leute" ?

Nein, kennst du nicht? Nein, du kennst nicht mal einen einzigen von "die Leute".

Hier dichtest du den Leuten an, was in Wirklichkeit du darüber denkst.

Wir machen das nicht etwa aus Boshaftigkeit, sondern weil es  uns (noch) nicht bewusst ist.

 

Das alles kann man sogar noch steigern, indem man etwas auf eine große Gruppe von Menschen projiziert: Ihr seid ja alle...nervös, schlecht gelaunt, gut drauf,  etc.

Oder auf ein ganzes Volk : Ihr habt ja alle dies und das getan.....und dann wird etwas gesagt, was vielleicht niemand der heute Lebenden jemals nachprüfen kann, weil sie nicht dabei waren und selbst auch nichts von dem gemacht haben, was ihnen da so alles angedichtet wird.

Dennoch wird erwartet und vorausgesetzt,  das Geschichten aus Märchenbüchern und Märchen aus Geschichtsbüchern, die von irgendwelchen Leuten geschrieben wurden, die wir nicht persönlich kennen, einfach geglaubt werden müssen...

Müssen ?

 

 

Krishnamurti hat es ungefähr so formuliert:  "Anything you say is a projection of your own ideas"

 

Du siehst die Welt nicht so, wie die Welt ist, du siehst die Welt so, wie du bist.

 

Woher willst du oder irgendjemand wissen, wie ich mich fühle, und was ich fühle?

 

"Herr Doktor, können sie mir mal sagen, was ich habe"?

"Wie fühlen sie sich denn..."?  wird vermutlich die Antwort des Doktors sein.

 

Selbst die Kinder haben es auch schon IMMER gewusst:  Wer' s sagt ist es selber, da lachen ja die Kälber....

Und Kindermund tut ja bekanntlich Wahrheit kund.

 

Ist das vielleicht die einzige Regel ohne Haltbarkeitsdatum, die Regel, die immer Gültigkeit besitzt ?

Probieren geht über studieren.....

Hör dir gut zu, bei dem, was du anderen erzählst.In Wahrheit ist es eine Botschaft von dir an dich selbst, die dir bei deinem geistigen Wachstum behilflich sein wird.

 

In diesem Sinne und mit herzlichen Grüßen

Ihre / Eure Anna Lyse

©www.lichtwesenfotografie.com